anwalt-gastronomierecht

Die erfolgreiche Führung eines jeden Betriebes setzt stets auch zwingend voraus, dass der Betreiber seine Rechte und Pflichten als Eigentümer bzw.
Mieter/Pächter, als Arbeitgeber, als Gewerbetreibender gegenüber den Vertragspartnern und gegenüber Behörden kennt.

In kaum einer Branche erscheint der Spagat zwischen erfolgreichem wirtschaftlichem und zugleich gesetzeskonformen Handeln jedoch so schwer wie in der hoffnungslos rechtlich überregulierten deutschen Gastronomiebranche.

Gleichzeitig besteht für jeden Hotel- oder gastronomischen Betrieb die Notwendigkeit, die eigene Liquidität und Ertragssituation zu verbessern. optimieren. Ohne fachkundige und ausführliche rechtliche Beratung durch einen anwalt für Gastronomierecht ist das nicht möglich.

Rechtliche Beratung in der Hotel- und Gaststättenbranche mit ihren zahlreichen Erscheinungsformen setzt nicht nur entsprechendes Wissen und Kenntnisse in diesen Bereichen voraus, sondern darüber hinaus vertiefte Branchenkenntnisse. Denn sonst reden Gastronom und Berater aneinander vorbei. Diese Weseite hat das Ziel, Hoteliers und Gastronomen die für Sie unabdingbaren rechtlichen Grundlagen zu vermitteln und zugleich nützliche Tipps für den Umgang mit Standardproblemen an die Hand zu geben. Sie kann und will – wenngleich die Texte ausschließlich von fachspezifisch erfahrenen Anwälten für Gastronomierecht verfasst sind – die Beratung durch einen Rechtsanwalt für Gastronomierecht nicht ersetzen.

Der Alltag eines auf Gastronomierecht spezialisierten Anwalts umfasst regelmäßig folgende Tätigkeiten:

  • Beratung und Vertretung gegenüber Behörden in konzessionsrechtlichen Fragen der Gastronomie
    (z.B. Abwehr von Auflagen, Erteilung, Widerruf oder Übertragung der Konzession)
  • Gastronomierechtsspeziefische Beratung und Vertretung bei der Existenzgründung und Betriebsnachfolge
    (z.B. Abstandszahlungen, Rechtsformwahl, Übernahmevertrag)
  • Beratung und Vertretung im Gastronomierecht gegenüber Brauereien, Getränkefachgroßhändlern und Automatenaufstellern
    (z.B. Bierlieferungsvertrag, Bonus-/Malusregelung, Darlehen, Minderbezug, Vertragsstrafe)
  • Beratung und Vertretung gegenüber Vermietern und Verpächtern
    (z.B. Kündigung, Minderung, Nebenkosten, Renovierung, Sittenwidrigkeit)
  • Beratung und Vertretung gegenüber dem Endkunden
    (z.B. Beitreibung, Gestaltung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Haftung, No-Show-Rechnung, Zechprellerei in der Gastronomie)
  • Beratung und Vertretung in sonstigen gastronomierechtlichen Fragen
    (z.B. Gewerbekontrollen, Lebensmittelrecht, Melderecht, Nichtraucherschutz, Preisangaben, Straußenwirtschaft)
  • Beratung und Vertretung in gastronomiespezifischen arbeitsrechtlichen Fragen
    (z.B. Einstellungsgespräch, Modalitäten des Arbeitsvertrages, befristeter Vertrag, Anmeldung zur Sozialversicherung, Teilzeitarbeit, Arbeitsvergütung
    Arbeitszeit, Urlaub, Problematik der Scheinselbständigkeit, Kündigung und sonstige Beendigungsmöglichkeiten, Jugendarbeitsschutz.

Einer der Autoren dieser Seite, Rechtsanwalt und Dozent für Event- und Gastronomierecht Stephan Steinwachs, gilt als einer der wenigen erfahrenen Anwälte für Gastronomierecht bundesweit. Er wird mit Blick auf die branchenspreziefischen gastronomierechtlichen Problemfelder hier regelmäig veröffentlichen. Auch alle weiteren Artikel und Beiträge werden ausschließlich von Juristen verfasst.